Dr. HOLGER LUND Home | CV | Projekte | Publikationen | Presse | Impressum |
Dr. Holger Lund
holgerlund@gmx.de


<< Zurück


sound&vision

Programmbeitrag der Akademie Schloss Solitude zum Sommerfest der Führungsakademie des Landes Baden-Württemberg, kuratiert von Holger Lund

Programmtext von Holger Lund

Daniel Hjorth - Solitude sounds (Soundinstallation)

"Musik, Klänge, Symmetrien, Asymmetrien", stehen, so der schwedische Komponist Daniel Hjorth, im Mittelpunkt seiner neuesten Klanginstallation. Die Teile der Installation "Solitude Sounds" verweben sich zu einem Klangteppich, zugleich entdeckt der Zuhörer vereinzelte Klangzitate, u.a. ein Opernauszug von Niccolo Jommelli (Stuttgarter Hofkomponist des 18. Jahrhunderts) sowie gesampelte Live-Klänge und Aufnahmen von Geräuschen auf dem Schlosshügel und um das Schloss herum. Solcherart verschwimmen die Grenzen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen spontaner Lebensäußerung und ihrer Integration in ein artifizielles Werk.

Marco Preitschopf - #3 bringing in-ray (Soundinstallation)

Die Soundinstallation von Marco Preitschopf (Deutschland) liefert bearbeitete Country-Klänge, deren verfremdende Deformationen eine durch und durch komische Wirkung entfalten.

Melanie Wein & Steven Greenwood - SMS-Karaoke Installation mit Musik von Marco Preitschopf

Besucher der SMS-Karaoke-Installation von Melanie Wein(Deutschland) & Steven Greenwood (Australien) können eine SMS-Message an eine Telefonnummer senden. Sobald das Telefon der Installation diese Nachricht empfängt, wird sie der aktuellen Liste der Nachrichten beigefügt. Diese erscheinen anstelle der üblichen Songtexte auf dem Bildschirm, so dass die Besucher der Installation eingeladen sind, die SMS-Nachrichten als zu singenden Text zu benutzen.

Die SMS-Karaoke-Installation arbeitet mit zwei Medien, SMS und Karaoke, und verknüpft dadurch zwei Kommunikationsmodelle, die One-to-One-Kommunikation des Telefons mit der Gruppenkommunikation des Karaoke. Dass die Texte telefonischer Art und jene der Popmusik sich oftmals ähnlich sind (I love you, Where are you?...), verleiht der Installation eine gattungsironische Komponente.

Frédéric Moser & Philippe Schwinger - Hallali (Video)

Das Video der beiden Genfer Künstler Frédéric Moser & Philippe Schwinger spielt in einer Garage und zeigt ehrliche Bürger bei ehrlichen Beschäftigungen: Autoreinigen, Lack polieren, Vespern, sportliche Ertüchtigung und: Leichen beseitigen. Der ganz normale Wahnsinn also. Das Video entbehrt nicht der Ironie, zumal es die beiden Künstler selbst sind, die als Schauspieler agieren und den ganz normalen Wahnsinn der Kunst vorführen.



<< Zurück